15 Flirttipps für Männer – vom Ansprechen bis zum Date

Diese Flirttipps für Männer solltest du lesen, wenn du dich häufig nicht traust, hübsche Frauen anzusprechen und so die Chancen auf einen Flirt an dir vorbeiziehen. Du bist nicht der Einzige, dem es so geht. Über 90 Prozent der Männer in Deutschland kennen diese Ansprechangst. Die meisten fragen sich „Was soll ich denn sagen?“ und „Wie führe ich das Gespräch weiter?“. In diesem Artikel erhältst du 15 wertvolle Flirttipps für Männer vom bekanntesten Flirtcoach Deutschlands, Maximilian Pütz, Autor der Bestsellers „Der perfekte Eroberer“ und „Das Gesetz der Eroberung“. Wende diese Tipps zum Flirten an und hebe dich damit von der Mehrheit der Männer ab.

Flirtcoach Maximilian Pütz

Eine Frau ansprechen

Eines der größten Probleme der meisten Männer ist es, fremde Frauen anzusprechen. Wie oft hast du schon eine schöne Frau auf der Straße, im Fitness-Club oder in einer Bar gesehen und dir gewünscht, sie kennenzulernen?

Es ist eine qualvolle Erfahrung, so viele hübsche Frauen zu sehen, und nicht zu wissen, was man tun soll. Das Problem vieler Männer ist, dass sie viel zu viel nachdenken und auch zu viel wollen. Die gute Nachricht ist: Du kannst üben, Frauen anzusprechen. Und weil ohne diesen Schritt gar kein Flirten erst zustande kommt, fangen unsere Flirttipps für Männer hier an:

Die 3-Sekunden-Regel

Was ist das? Du hast 3 Sekunden Zeit von dem Moment an, an dem du eine Frau entdeckst, zu ihr hinzugehen, um sie anzusprechen. Ja richtig – 3 Sekunden! Denn wartest du länger, passiert folgendes: Dein Bewusstsein meldet sich und wird versuchen, dir dieses Vorhaben auszureden mit Argumenten wie:

  • Was soll ich denn zu ihr sagen?
  • Sie hat doch bestimmt einen Freund.
  • Sie ist zu hübsch für mich.
  • Sie sieht aus, als sei sie in Eile.
  • Sie möchte bestimmt ihre Ruhe haben
  • Usw.
Frau und Mann trinken Kaffee

Das alles glaubst du nur. Du weißt es nicht. Und was du nicht weißt, musst du rausfinden. Gib diesen Gedanken darum gar nicht erst eine Chance und handle bevor sie kommen.

Das ist übrigens auch der Grund, warum du mutiger bist und eher auf Frauen zugehst, nachdem du Alkohol getrunken hast. Dein Gehirn reagiert einfach langsamer und sendet diese negativen Gedanken zu spät.

Also: Nicht lange nachdenken – handeln! (auch ohne Alkohol)

Nutze die Situation für dich

Anstatt zu überlegen, was du der Frau sagen solltest, sei aufmerksam und nutze die Situation für dich. Der Ort oder was sie gerade macht, kann ein sehr gutes Thema für einen Opener sein. Siehst Du eine hübsche Frau im Supermarkt, sprich sie an und frage, wie das Gemüse heißt, das sie gerade festhält und wie man es zubereitet (natürlich nur, wenn es sich um ein eher außergewöhnliches Gemüse handelt, nicht um eine Kartoffel). Einer Frau, die am Bahnhof ihren Koffer die Treppe hochschleppt, kannst du einfach zur Hilfe kommen und so ein Gespräch mit ihr beginnen. Aber auch wenn dir nichts einfällt, kann ein witziger Ansprechspruch oder ein einfaches „Hallo, du bist mir aufgefallen. Ich würde dich gerne kennenlernen.“ kommt bei den meisten Frauen gut an.

Mit Körben umgehen können

Du gehst freundlich zu einer Frau hin, sagst irgendwas. Doch die Frau reagiert unfreundlich. Du denkst dir „Was habe ich falsch gemacht? War mein Gesprächsöffner schlecht? Lag es an meiner Körperhaltung?“ Nein! Es gibt einfach Frauen, die sich komplett danebenbenehmen. Es gibt Frauen, die einen schlechten Tag haben. Und so wie es männliche Arschlöcher gibt, so gibt es auch weibliche Arschlöcher.

Nimm’s also nicht persönlich. Selbst wenn die Frau dich attraktiv findet und sich eigentlich gerne mit dir unterhalten würde, gibt es Gründe wie Verabredungen, Termine oder Erlebnisse, die die Frau (bevor du sie überhaupt ansprichst) in einen emotionalen Zustand versetzt, der Euch beide an einem kurzen Flirt auf der Straße hindert. Dies passiert selbst erfahrenen Pick Up Coaches.

Liebe und Freundschaft

Fängst du erstmal an, Frauen anzusprechen, wirst du erstaunt sein, wie viele Frauen sich darüber freuen. Selbst diejenigen, die einen Freund haben, freuen sich über etwas Aufmerksamkeit von anderen Männern und ein Kompliment. Das darfst du ihr auch ruhig so sagen. Denn viele Frauen fühlen sich etwas unwohl dabei, eine Absage zu erteilen. Sag einfach „OK, alles gut, nimm’s als Kompliment. Hab noch einen schönen Tag.“

Viele Frauen ansprechen - überall

Eins ist klar: Jede Interaktion mit einer fremden Frau schärft deine Wahrnehmung, macht dich spontaner, nimmt dir die Angst. Jedes Feedback bringt dich weiter, wenn du es aus dem richtigen Blickwinkel betrachtest. Selbst aus einem Korb kannst du zum Beispiel lernen, was nicht funktioniert.

Nicht jede Frau kann dich toll finden. Egal, wie gut du in der Verführung bist, es wird immer Frauen da draußen geben, die nichts mit dir zu tun haben möchten. Nimm es nicht so ernst. Das Machen ist wichtig. Denn nur, wenn du machst, kannst du dich weiterentwickeln. Nur so kriegst du die nötige Erfahrung.

Bevor Pickup gab es schon die Naturals. Das sind Männer, die die Verführung einfach ganz natürlich draufhaben. Aber hatten sie sie immer drauf? Nein. Sie haben einfach irgendwann begonnen, viele Frauen anzusprechen, und dadurch gelernt: Es ist egal. Sie wirkten auf einmal lockerer. Vielleicht lernten sie auch etwas bei ihren Verführungshandlungen. Sie merkten, was funktioniert und was sie eher anders machen sollten.

Mach es diesen Naturals gleich und spricht Frauen an – am besten täglich, damit es zu deinem neuen Lifestyle wird. Der Ort spielt dabei keine Rolle. Die meisten Frauen sind es eher gewohnt, in Bars oder Clubs von Männern angesprochen zu werden. Das kannst du natürlich auch tun. Aber wenn du dich traust, Frauen auch in alltäglichen Situationen anzusprechen, hebst du dich von den anderen Männern ab, und das macht dich besonders attraktiv.

Die Wahrheit ist, dass Frauen sogar in alltäglichen Situationen angesprochen werden wollen. Denke mal darüber nach, wie sich Paare in Hollywood-Filmen kennenlernen. Meistens ist es nicht im Club, in der Bar oder über Tinder. Es passiert immer ganz zufällig im Coffee-Shop, in der Bahn oder sie rennen auf der Straße ineinander. Genauso sehen die romantischen Vorstellungen einer Frau aus. Führe also diese Zufälle herbei.

Sprich mit vielen Menschen

Das klingt jetzt auf den ersten Blick nicht wie ein Flirttipp für Männer. Aber du wirst gleich sehen, warum es wichtig ist, auch mit Menschen zu reden, die du nicht attraktiv findest. Mach es dir zur Angewohnheit, immer mit vielen Menschen zu sprechen. Wenn du morgens rausgehst, sprich gleich die erste Person an, die dir begegnet und verwickele sie in einen kurzen Smalltalk. Das kann an der Bushaltestelle sein, am Bahnhof oder in der Firma mit der Empfangsdame. Es spielt keine Rolle, wie alt, wie gutaussehend oder welches Geschlecht diese Person hat. Es geht darum, das Ansprechen und Smalltalk zu üben. Auch wenn du eine Party betrittst, sprich erstmal mit ganz vielen verschiedenen Personen, an denen du kein sexuelles Interesse hast. Somit redest du dich erstmal warm, bevor du dich ans Flirten machst.

Freunde feiern ausgelassen zusammen

UND: Die Damen auf der Party sehen dich als einen sehr sympathischen, kommunikativen und beliebten Mann. Das steigert deinen Attraktivitätsgrad erheblich.

Gespräch führen mit einer Frau

Du hast eine hübsche Frau gesehen, dir ans Herz gefasst und sie angesprochen. Und nun? Wie kannst du jetzt einen Smalltalk führen? Und wie kannst du ein interessantes Gespräch mit der Frau führen – ein Gespräch, das ihr Interesse an dir steigert und sie sich auf ein weiteres Treffen mit dir freut. Mit den folgenden Flirttipps für Männer gelingt es dir.

Beginne das Gespräch mit einem Smalltalk

Ein Smalltalk ist der Beginn eines Flirts. Knüpfe an deinen Ansprechspruch an und führe es zu einem kurzen Gespräch oder beginne ein neues Thema. Dafür gibt es keine konkreten Regeln oder Anleitungen. Es kommt ganz auf die Situation an.

Nehmen wir an, die Frau, die du im Supermarkt nach dem Gemüse gefragt hast, das sie kaufen will, antwortet dir, es sei eine Kochbanane, auch Platano genannt. Du fragst sie, wo sie herkommt und wie man sie zubereitet. Und schon kann ein interessantes Gespräch über Reisen und ferne Länder und Kulturen entstehen.

Höre der Frau zu

Bei einer Sache haben die Frauen wirklich recht. Männer hören nicht richtig zu. Wenn du aber lernst, den Frauen zuzuhören, dich für das, was sie erzählen, zu interessieren, wirst du dir überhaupt keine Gedanken darüber mach, was du denn jetzt sagen sollst. Denn dir werden ganz natürlich tausend Fragen oder Geschichten zu dem Thema einfallen, mit denen du das Gespräch leiten kannst.

Halte das Gespräch am Laufen

Wovon handelt denn ein Smalltalk so? Das bekannteste Smalltalk-Thema ist natürlich das Wetter. Aber ihr könnt auch über die Gesellschaft, Menschen allgemein, die Umgebung, Städte, Reisen und Psychologie reden. Wichtig ist, dass du die Unterhaltung am Laufen hältst. Und das funktioniert am besten, indem du Interesse an der Gesprächspartnerin zeigst. Stelle der Frau möglichst wenige Fragen, die sich mit Ja oder Nein beantworten lassen. Offene Fragen halten eine Unterhaltung besser am Leben. Merke dir die W-Fragen Wo? Wer? Wie? Weshalb?

Du kannst die Frau im Supermarkt zum Beispiel fragen, woher sie weiß, wie man eine Kochbanane zubereitet oder wie sie gegessen wird.

Erzähle nur Dinge, mit denen die Frau etwas anfangen kann

Ihr unterhaltet euch, um euch besser kennenzulernen. Wenn die Frau dich nach deinen Hobbys oder deinem Beruf fragt, ist es ein gutes Zeichen. Sie will mehr über dich erfahren. Vermassele es jetzt nicht mit Details, die die Frau langweilen könnten, es sei denn, sie kennt sich in dem Thema aus. Denke aber daran, dass die meisten Frauen sich eher wenig für Technik, Börse oder Politik interessieren. Als Gesprächsthemen mit Frauen eignen sich beispielsweise...

  • Essen und Trinken
  • Kunst, Schul- und Studienzeit
  • Familie, Freundschaften
  • Literatur
  • Filme
  • Sport

Im Prinzip geht jedes Thema, solange die Frau Interesse dafür zeigt. Sei aber besonders aufmerksam. Viele Frauen sind besonders gut darin, aus Höflichkeit so zu tun, als wären sie interessiert, obwohl sie es nicht sind.

Emotionen statt Informationen

Was aber tun, wenn du einen sehr technischen Beruf hast, und die Frau dich danach fragt, oder wenn du in deiner Freizeit gerne Fußball spielst? Selbstverständlich kannst und solltest du der Frau von dir, und das heißt von deinem Alltag, erzählen. Aber vermeide es, ihr einfach zu erzählen, was du tust. Viel wichtiger und interessanter für die Frau ist, warum du etwas tust.

Um für ein solches Gespräch vorbereitet zu sein, stelle dir also selbst die Fragen: Was gefällt dir an deinem Beruf? Wie fühlst du dich, wenn du deine Arbeit gut machst? Wie regelst du Stresssituationen? Was findest du besonders spannend?

Nehmen wir an, du bist IT-Administrator, dann antwortest du auf die Frage „Was machst du beruflich?“: „Ich bin IT-Administrator. Du kannst damit vielleicht nicht so viel anfangen. Stell dir das so vor: "Ich bin dafür verantwortlich, dass der Datenverkehr, die Datenbank und die Betriebsabläufe des gesamten Unternehmens laufen. Besonders spannend finde ich immer die Einführung von neuer Software, insbesondere, wenn ich sie der Firma empfohlen habe. Alle Augen sind dann auf mich gerichtet, und wenn irgendetwas schiefläuft, hab ich den Chef im Nacken. Du kannst dir vorstellen, wie mein Herz rast, wenn das Systeme im Unternehmen lahmliegen und die Arbeit aller meiner Kollegen von mir abhängt. Aber dann die Lösung zu finden, ist ein unglaublich erfüllendes Gefühl. Da bin ich dann schon etwas stolz auf mich.“

Auf eine solche Beschreibung wird die Frau sehr positiv reagieren und vielleicht sogar von ähnlichen Situationen aus ihrem Berufsalltag erzählen, auch wenn sie etwas komplett anderes macht.

Du kannst sämtliche Dinge auf eine humorvolle und anregende Art erzählen. Frauen lieben Filme, in denen die Emotionen fließen. Füge also Emotionen in deine Erzählungen ein. Viele Frauen fangen dann plötzlich von sich aus an, zu erzählen und deine Geschichte mit selbst gemachten Erfahrungen zu ergänzen.

Eine Frau zum Date einladen

Du unterhältst dich mit einer Frau – ihr versteht euch gut, habt Spaß miteinander, es knistert. Nun sorge dafür, dass es nicht schon nach diesem Gespräch vorbei ist. Die meisten Männer begehen einen gravierenden Fehler: Sie warten bis zum Abschied und fragen erst dann nach der Telefonnummer und nach einem Date. Nun, das kann funktionieren, wenn die Frau sehr interessiert ist und schon das ganze Gespräch über auf eine Einladung zum Date gewartet hat. Die folgenden Flirttipps für Männer verraten dir aber, wie du es besser machst – wie du eine Frau so zu einem Date einlädst, dass sie gar nicht „Nein“ sagen kann und das Wiedersehen kaum erwarten kann.

Mann schenkt Frau Rose zum Date

Warte nicht bis zum Abschied

Begehe nicht den Fehler, den die meisten Männer machen. Nutze das Gespräch mit ihr, stelle ihr Fragen und wenn sich die Gelegenheit bietet, schlage ein Wiedersehen vor. Sei dabei besonders aufmerksam. Welche Hobbys hat sie? Welche Musik hört sie gerne? Erzählt sie dir zum Beispiel von einem Künstler, den sie gerne mag, lass sie ausreden, und schlage ihr dann vor, zusammen auf eine Ausstellung zu gehen, die aktuell in der Stadt ist. Trinkts sie während eurer Unterhaltung Wein, schlage ihr vor, zusammen in eine Weinbar zu gehen, die dir empfohlen wurde. Hat sie einen Hund, schlage ihr vor, zusammen mit dem Hund an einen Ort zu fahren, an dem er sich richtig austoben kann. Hast du selber einen Hund, umso besser. Gib ihr Zeit, auf deine Einladung zu reagieren. Sie muss nicht sofort zusagen. Ihr könnt euch ganz normal weiterunterhalten. Und irgendwann kannst du sie nochmal drauf ansprechen und sie nach ihrer Telefonnummer fragen.

Streiche das Wort „Date“ aus diesem Gespräch

Wenn du eine Frau zu einem Date einlädst, solltest du niemals das Wort „Date“ in den Mund nehmen. Denn wenn Du eine Frau zum Date einlädst, wird sie viel eher absagen oder sich beim Date unwohl fühlen. Denn ein Date geht immer mit hohen Erwartungen auf ihrer und auch auf deiner Seite einher. Es steht die Frage im Raum „Was wird aus uns?“ und der Druck, es möglichst bald zu entscheiden, um keine Zeit zu verschwenden und keine Gefühle zu verletzen. Anstatt also zu daten, solltet ihr einfach gemeinsam etwas unternehmen. Am besten ist es etwas, das du sowieso schon vorhattest, zum Beispiel ein Konzertbesuch, ein bestimmtes Event oder auch eine Party, auf die du eingeladen wurdest. Oder spielst du vielleicht selber in einer Band? Dann lade sie zu eurem nächsten Gig ein. Du kannst dich zwar währenddessen nicht mit ihr unterhalten, aber danach nimmst du dir bestimmt gerne Zeit für sie. Den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Befolge nur eine Regel: Don’t date!

Nicht fragen – vorschlagen!

Einer der wichtigsten Flirttipps für Männer ist, Frauen nicht zu fragen, ob und was sie machen wollen, sondern ihnen etwas vorzuschlagen. Eins solltest du wissen: Frauen lieben Männer, die führen können. Sie lieben es, wenn ein Mann sie einfach an der Hand nimmt und an die Bar zieht, wenn der Mann den ersten Kuss initiiert und wenn er einen Vorschlag für ein Treffen macht. Sie hat natürlich immer noch die Chance, „Nein“ zu sagen. Besonders geschickt ist es, zwei Aktivitäten vorzuschlagen, in etwa „Hey, am Dienstag wollte ich gerne auf eine Ausstellung eines Künstlers, der mir gefällt, gehen – und am Freitag bin ich auf eine WG-Party eines Kumpels eingeladen. Worauf hättest du mehr Lust?“ Dies ist eine Alternativfrage, auf die sie nicht so einfach mit Ja oder Nein antworten kann. Überhaupt steht die Frage gar nicht im Raum, ob sie sich mit dir trifft, sondern wann und was ihr zusammen macht. Die Frau hat das Gefühl, es selbst entschieden zu haben, und du erreichst das Ziel, sie wiederzusehen. Wo und was ihr macht, spielt für dich keine Rolle.

Wähle eine Aktivität für das „Date“ aus, bei der du Spaß haben wirst

Wichtig ist, dass das Treffen Spaß macht. Denke dafür in erster Linie an dich. Was machst du gerne? Wenn du Freude an der Aktivität hast, wirst du automatisch auch die Frau mit dieser Freude anstecken. Sie wird die positiven Empfindungen, die sie bei diesem Treffen erlebt, automatisch mit dir in Verbindung setzen. Vermeide das erste Treffen in einem Café oder Restaurant, es sei denn du bist ein großer Redner, der die Frau allein mit seinen Gesprächsthemen total begeistert. Die meisten Männer sind allerdings eher still und wissen schon nach kurzer Zeit nicht, was sie sagen sollen.

Denn auch hier gilt, du als Mann musst das Treffen führen. Um peinliche Gesprächspausen zu vermeiden, wähle lieber eine Aktivität aus, bei dem es OK ist, wenn ihr nicht die ganze Zeit redet. Auf einem Jahrmarkt, einem Konzert und sogar bei einem einfachen Spaziergang, könnt ihr das Event oder das, was um euch geschieht zum Gesprächsthema machen. Und es ist auch vollkommen ok, eine Zeit lang nichts zu sagen und einfach nur das Geschehnis nebeneinander zu beobachten. Lass das Event für dich arbeiten. Gefällt ihr das Event, dann gefällst du ihr.

Sei konkret

Frag mal die Damen in deinem Freundeskreis, was Männer zu ihnen sagen, wenn sie die wiedersehen wollen. Du wirst erstaunt sein, wie unkonkret die meisten Männer sind. Sie glauben, es sei eine nette Geste, die Entscheidung der Frau zu überlassen. Meistens sagen sie beim Abschied so etwas wie „Sag mal, hättest du denn Lust, mal etwas zusammen zu unternehmen“. Die Frauen antworten dann genauso „nett“: „Ja klar, ich meld mich bei dir.“ Und dann melden sie sich nie und haben bei Nachfrage irgendeine Ausrede parat. Denn geht es ums Flirten, benehmen sich Frauen immer noch wie ihre Großmütter als sie jung waren. Sie machen nie den ersten Schritt. Oder wie oft wurdest du schon von einer Frau angesprochen? Wie oft kam der erste Kuss von der Frau aus? Und wie oft kam die erste Nachricht bzw. Anruf von der Frau? Das passiert – aber sehr selten.

Du beweist Männlichkeit, wenn du in jedem Schritt die Initiative ergreifst und dabei sehr deutlich bist. Viele Frauen träumen von einem Date mit ihrem Schwarm, der ihnen per Kurier ein Kleid und passende Schuhe schickt mit einer kleinen Karte, auf der ein Tag und eine Uhrzeit steht. Erlebt hat ein solches Date kaum eine Frau. Und du musst auch nicht eine solche Aktion starten. Das Beispiel soll nur zeigen, wie gerne Frauen es haben, wenn der Mann solche Entscheidungen trifft und alles bis aufs Detail plant. Sei also konkret bei deiner Einladung. Sag ihr ganz genau Ort und Zeit. Hol sie ab, wenn du kannst. Hat sie absolut keine Lust drauf, wird sie es dich schon wissen lassen. Aber das Risiko einer Absage sinkt enorm.

Fazit und ein Extratipp: Mit diesen Flirttipps für Männer bekommst du eine Frau zum Date

Der erste Schritt zum Erfolg mit Frauen ist ganz klar, die verdammte Ansprechangst zu verlieren. Dafür müssen zunächst ein paar Schalter im Kopf umgelegt werden. Denn leider wachsen wir mit vielen anerzogenen Einstellungen und Glaubenssätzen auf, die mit der Realität zwar nichts zu tun haben, aber so stark in uns verankert sind, dass wir sie für die absolute Wahrheit halten. Diese Glaubenssäte verschwinden, wenn wir sie hinterfragen, und wenn wir entgegengesetzt handeln und dann merken, dass sie nicht stimmen. Zum Beispiel herrscht der verbreitete Glaubenssatz, dass man Frauen nicht auf der Straße ansprechen dürfe. Die einzigen Orte, an denen das Ansprechen in Ordnung sei, wären Partys, Bars, Clubs und auf Online-Dating-Plattformen.

Fängst du aber erstmal an, Frauen überall anzusprechen, wirst du merken, wie positiv überrascht die meisten Frauen darüber sind. Und wirklich fast jede Frau freut sich über ein Kompliment – auch diejenigen, die schon vergeben sind.

In diesem Artikel hattest du wertvolle Flirttipps für Männer bekommen, die dich bei deinem Flirtspiel vom Ansprechen bis zum ersten Date begleiten werden. Zum Abschluss gibt es noch einen Extratipp für dich, den du während der gesamten Verführung nicht vergessen solltest:

Keine Verführung ohne Berührung

Mit den ersten beiläufigen, ganz kurzen und harmlosen Berührungen kannst du schon sehr früh beginnen. Schon beim Ansprechen kannst du die Frau leicht an der Schulter anfassen. Während des Gesprächs steigerst du die Berührungen, indem du deine Hand länger auf ihr lässt, intimere Körperstellen wie die Hände oder die Hüften berührst, oder beim Sitzen mit deinem Knie leicht ihr Knie berührst.

Sei dabei stets aufmerksam und respektvoll. Zieht sie sich zurück, geh ein paar Schritte zurück und versuche es zu einem Späteren Zeitpunkt nochmal. Das ist kein Wettkampf und du musst keinem irgendetwas beweisen. Wende die Flirttipps in diesem Artikel an und genieße das Flirtspiel. Viel Spaß!